Mannschaftsfoto SV BW Neuhof

Ü32 - Alte Herren

Als Spitzenreiter in die Winterpause

Nach dem Trainerwechsel in der Ü32, Michael Walter und Jan Bergmann haben das Team übernommen, sind wir mit einem ungefährdeten Heimsieg in die neue Saison gegen Ambergau gestartet.

Als Hauptziel für die Saison wurde ganz klar die Kreismeisterschaft ausgerufen und so kam es gleich am zweiten Spieltag zum Spitzenspiel in Elze. Kritisch muss man allerdings ganz klar anmerken, dass auf diesem Platz kein Fußballspiel (der verdiente diese Bezeichnung eigentlich nicht) möglich war und die 33 Grad im Schatten ihr Übriges dazu beitrugen. So fuhren wir leider mit einer knappen 1:0 Niederlage nach Hause und brennen jetzt, im wahrsten Sinne des Wortes, schon auf das Rückspiel auf unserem Klingenberg.

Erfreulich war die Reaktion darauf in der ersten Runde der Niedersachsenmeisterschaft gegen SG 07 Blaues Wunder/ Limmer auf der Anlage des SV Arminia Hannover.

Mit einer geschlossenen und taktisch sehr sauberen Mannschaftsleistung gewannen wir dieses Spiel mit 2:0 und kamen so dem nächsten Ziel, Endrunde 2020 in Barsinghausen, einen Schritt näher. Hier durften wir auch unseren alten Trainer Genno als Zuschauer begrüßen. Schön, dass du uns hier unterstützt hast.

Die darauf folgenden Punktspiele wurden überwiegend souverän gemeistert, unter anderem wurde das Spitzenspiel zu Hause gegen Lampspringe vor zahlreichen Zuschauern nach einem großen Fight 1:0 gewonnen, und so hatten wir Ende September die SG Leiferde/ Hillerse zu Gast in der zweiten Runden der Niedersachsenmeisterschaft.

Nach einem starken Spielbeginn mussten wir leider verletzungsbedingt wechseln und unsere defensive Mittelfeldachse mit Andre Heine und Michael Walter brach uns weg.

In der zweiten Halbzeit verteidigten wir das knappe 1:0 mit Mann und Maus, bekamen 10 Minuten vor dem Ende den nicht unverdienten Ausgleich und so musste das Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. Wie so oft entscheidet hier auch ein Quäntchen Glück, welches wir am Ende bei einem Fehlschuss nicht hatten. Somit war in der zweiten Runde Schluss für uns, was sicherlich enttäuschend war.

Viel Zeit blieb nicht und mit Verletzungssorgen ging es nach Gießen zum nächsten Topspiel. Leider erwischte an diesem Tag kein Spieler auch nur ansatzweise Normalform und so gab es ein deutliches 1:4.

Nach der Devise Mund abputzen, Brust raus und weitermachen wurden die nächsten Spiele gewonnen und so gehen wir als Spitzenreiter, bei einem Spiel mehr, in die Winterpause und werden diesen Platz in der Rückrunde verteidigen wollen.

Freuen durften wir uns noch über zwei weitere Neuzugänge, die das Team weiter verjüngen. Memo Yildiz heißen wir herzlich willkommen zurück bei uns Kirschen und Benjamin Münzberger begrüßen wir ebenfalls herzlich bei uns. Die beiden haben schon gezeigt, dass sie sowohl sportlich als auch menschlich eine Bereicherung für uns sind.

Wir freuen uns nun sehr auf die Rückrunde. Die immer noch sehr hohe Trainingsbeteiligung und der Spirit der Mannschaft sprechen dafür, dass wir unser Hauptziel immer noch vor Augen haben und auch bei der deutschen Meisterschaft ein ernstes Wörtchen mitspielen wollen.

Allen Kirschen ein gesundes und dann frohes neues Jahr 2020.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.