„Nachgefragt“

„Nachgefragt“

"Nachgefragt"-Serie Die Erste 03.08.2022

Neues Format auf der „Kirschen“-Website

Redakteur Torsten Becker bat Christian Kraune, Chefcoach I. Herren, auf ein Wort

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (20/18)
Alter: 45 Jahre
Größe: 173 cm
Beruf: Anlagenmechaniker in einem Industriebetrieb in Salzgitter
Sternzeichen: Jungfrau
Hobbys: Modellbau sowie Reisen (vorzugsweise Adria und Nordsee)
Sportliche Laufbahn: Fußball als Jugendlicher bei Eintracht Braunschweig sowie
                                       VfL Wolfsburg; im Herrenbereich bei Eintracht Braunschweig
                                       Amateuren und bei Rot-Weiß Steterburg
                                       bis zum Alter von 33 Jahren aktiv in der Bezirksliga gekickt 

 

Warum eigentlich der Trainerposten?
 „Ich kann einfach nicht ohne Fußball und da es als Aktiver aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ging, blieb für mich nur der Wechsel ins Trainer-Metier. Zudem wollte ich meine Vorstellungen eines erfolgreichen Fußballs einbringen.“ 

Was waren deine Trainerstationen?
„Ab 2009 für sieben Jahre Jugendtrainer beim VfB Peine, wo mir Tobias Grelka (aktuell Fußball-Abteilungsleiter am Klingenberg, Anm.d.Red.) als Co-Trainer zur Seite stand. Tobias hat mich auch im vergangenen Jahr an den Klingenberg gelockt“, so der 45-Jährige.

Für welche Philosophie als Chefcoach stehst du?
„Hohes Pressing, dominanter Ballbesitz-Fußball, schnelle Balleroberung.“

Was zeichnet deiner Ansicht nach einen guten Trainer aus?
„Variabilität, taktisches Gespür, Einfühlungsvermögen und die richtige Ansprache gegenüber den Spielern.“

Bist du ehrgeizig?
„Oh, ja - manchmal schon zu ein bisschen zuviel. Hat mein bei VfV / 06 spielender Sohn offenbar von mir geerbt. Ich will einfach immer das Optimale herausholen. Ein gewisses Streben nach Perfektion im sportlichen Bereich ist bei mir insofern schon vorhanden.“

Wo liegen die Stärken der I. Herren und woran muss nach deiner Überzeugung noch gearbeitet werden?
„Wir schaffen zurzeit einen ruhigen und konstruktiven Spielaufbau, arbeiten richtig gut gegen den Ball und kommen zudem schnell hinter den Ball. Ferner beobachte ich einen sehr guten Teamgeist innerhalb der Mannschaft, was in der vergangenen Saison so noch nicht der Fall war.“ Als leichte Defizite führt der Chefcoach die „fehlende letzte Genauigkeit im Pass-Spiel und die Chancenverwertung“ an. 

Was zeichnet ein gutes Team aus?
„An vorderster Stelle steht meiner Überzeugung nach der Teamgeist. Ferner sollte es eine Hierarchie innerhalb der Mannschaft geben.“ 

Welche Rolle spielt heute die taktische Vorbereitung?
„Taktik muss sich stets hinter der Fitness einreihen, denn die Fitness der Spieler ist letztlich das A und O. Das Optimale ist in meinen Augen eine gute Taktik gepaart mit einer Top-Physis jedes einzelnen.“

Über was kannst du dich während eines Spiels deiner Mannschaft aufregen?
„Wenn sich die Spieler meiner Mannschaft erkennbar hängen lassen und die Köpfe unten sind. Das musste ich leider in der zurückliegenden Saison des Öfteren erleben. Das hat sich jetzt aber komplett geändert.“

Deine Bilanz nach deiner ersten Saison bei den Blau-Weißen?
„Mit einer Niederlage zu viel sind wir an der Aufstiegsrunde gescheitert. Das ist im Grunde ganz ordentlich gelaufen. Und auch in der Abstiegsrunde hat es nur eine Niederlage gegeben. Unterm Strich ist das also ganz okay.“

Wo stehen die „Kirschen“ nach der kommenden Saison?
„Die Perspektive ist gut, der Umbruch ist eingeleitet. Es hat geklappt, drei `Kirschen` aus der A-Jugend hochzuziehen, vier U-19-Kicker aus anderen Vereinen komplettieren das Team. Wir werden sicherlich ein Wörtchen mitreden.“

Hast du ein Vorbild unter den Profi-Trainern?
„Jupp Heynckes wegen seiner gelebten Empathie und seinem Händchen beim Einbau junger Spieler. Des Weiteren Jürgen Klopp, der immer wieder eine Einheit von Trainer und Mannschaft formt. Auch seine Verbissenheit an der Seitenlinie und seinen unbändigen Siegeswillen bewundere ich.“

„Danke dir, Christian, dass du dir die Zeit für ein „Nachgefragt“-Statement genommen hast"

 

Titelfoto: Christian Kraune (45), seit der vergangenen Saison verantwortlich zeichnend für die I. Herren der Blau-Weißen.                                  
Foto: Becker

Bildergalerie: Fotos Becker

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.