Alte Herren gewinnt

Alte Herren gewinnt

Ü32 - Alte Herren 24.04.2017

Klarer Sieg gegen die SG Bornum/Ambergau

Am 23. April empfing die Altherrenmannschaft die SG Bornum/Ambergau zum
Rückspiel auf dem Klingenberg. Dass die SG ein unbequemer Gegner ist,
hatte unsere Mannschaft beim Hinspiel im September in Volkersheim erleben
müssen - 3:1 hieß es am Ende für den Gastgeber.
Neben dem Gewinn der wichtigen drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft
galt es folglich auch noch, Revanche zu nehmen für den Hinspielsieg der
Gäste.

Unser Team startete furios. 99 Prozent Ballbesitz die ersten vier
Spielminuten. Druckvoll und leidenschaftlich wurde nach vorn gespielt und
die Bornumer liefen dem Ball hinterher oder konnten zum Einwurf oder
Eckball klären. In der fünften Minute tippte Sven den Ball nach einer Ecke
mit der Hacke Richtung Tor - der Bornumer (oder Ambergauer) Torwart
parierte glänzend, konnte den Ball aber nicht kontrollieren. In dem
Gewimmel im Strafraum setzte Sven nach und netzte zum ersten Treffer der
Partie ein.

Mit dem 1:0 im Rücken dominierte unsere Mannschaft weiter das
Spielgeschehen. Die SG konnte keinen Gegendruck aufbauen. Bei einem
unglücklichen Zweikampf im Mittelkreis (13.) bekam Michael Walter einen
Schlag aufs Knie und musste verletzt durch Tommy ersetzt werden. Gleich im
Anschluss bot sich Jens Heinemann eine gute Gelegenheit, doch sein
strammer Schuss wurde vom Torhüter der Gäste pariert.

In der 18. Minute gelang der SG der erste Spielzug, der zum Abschluss
führte, allerdings ergab sich daraus nichts Zählbares.

Zwei Minuten später behauptete Jens H. einen Ball am gegnerischen
Strafraum, legte ab auf Claus, der von rechts Außen eine passgenaue Flanke
auf Volkers Kopf zirkelte. Volkers Kopfball verpasste das Tor nur um
Haaresbreite.

Kurz darauf hatte unser Team den zweiten Ausfall zu beklagen: Matthias
musste mit muskulären Problemen das Feld verlassen und wurde durch René
ersetzt.

Die Kirschen kontrollierten weiter Gegner und Ball und erspielten sich
Möglichkeiten. Quasi aus dem Nichts heraus führte jedoch eine schöne
Einzelaktion eines Ambergauers zum 1:1.

Unser Team ließ sich davon nicht verunsichern und drängte nun verbissen
auf die neuerliche Führung. Kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit dann ein
Schreck: Einen Konter schloss ein Bornumer (oder Ambergauer) mit einem
Schuss ab, der auf der Latte aufsetzte. Glück für uns!

Im Gegenzug chippte Jens elegant aus fünf Metern den Ball über den Torwart
ins lange Eck zur verdienten Halbzeitführung.

Keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff durfte auch Sören, frische Kraft für
Sven im Sturm, sich in die Torschützenliste eintragen. Mit einer
sehenswerten Kombination hebelten die Kirschen die gegnerische
Verteidigung aus: Jens erlief sich einen klugen Pass von Thomas B. in den
Strafraum, legte mit Übersicht und Gefühl auf Sören quer, der nur noch
seinen Fuß hinzuhalten brauchte - 3:1.

Unsere Mannschaft kontrollierte weiter das Spiel und presste den Gegner in
das hintere Spielfelddrittel. Eine Doppelchance von Jens und Volker
vereitelte der Torwart der SG.

Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff kam Maik für Jens H. auf das Feld
und orientierte sich gleich Richtung gegnerischer Strafraum. Die Kirschen
beherrschten weiter das Spiel und ließen die Gäste nicht ihr Spiel
entfalten. Dennoch blitzte bei den Gäste ihr fussballerisches Können auf,
wenn ihnen ab und an ein Vorstoß in Richtung unseres Tores gelang. Die
Verteidigung um Jens B. und Danny behielt aber meist die Übersicht oder
gewann die entscheidenden Zweikämpfe. Einmal stibitzte Danny in höchster
Not abgeklärt und nervenstark einem Ambergauer (oder Bornumer aus
Volkersheim) den Ball im Strafraum vom Fuß. Einmal musste unser Towart -
Belle - sein Können unter Beweis stellen, als er einen Schuss eines allein
auf ihn zustürmenden Volkersheimer spektakulär parierte.

Zehn Minuten nach seiner Einwechslung tat Maik das, wofür er je nach
Standpunkt bewundert wird oder berüchtigt ist: Er versenkte einen dieser
eigentlich Unmöglichen. Eine zu weit geschlagene Flanke köpfte er im
Rückwärtslaufen vom Tor weg aus spitzestem Winkel über den gegnerischen
Torhüter ins lange Eck - 4:1. Maiks Kommentar nach dem Spiel: "Zuerst
wollte ich ihn quer legen, habe dann aber gemerkt, dass ich so nicht mehr
hinter den Ball kommen würde, und ihn deswegen aufs Tor geköpft." So
einfach kann Fußball sein - das nötige Talent vorausgesetzt.

In der 65. Minute bot sich Jens B. noch eine Riesenchance, der Ball
rutschte ihm aber bei seinem Schuss aus 11 Metern über den Schuh. Kurze
Zeit später noch ein Distanzschuss von ihm, der nur knapp sein Ziel
verfehlte.

Obwohl das Spiel weiter unter unserer Kontrolle war, konnten die Gäste
noch die eine oder andere Aktion verzeichnen, allerdings kam nichts
Erwähnenswertes dabei heraus.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für das weitgehend faire Fußballspiel
und wünschen ihnen noch einen erfolgreichen, freudigen Saisonverlauf.